Let’s connect

BDD-Zellen

Because every water drop counts.

Von der BDD-Zelle zur Wasseraufbereitung

BDD-Zellen gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Je nach Kund:innen-Wunsch bzw. Anwendungsfall, unterscheiden sich die BDD-Zellen daher oft signifikant voneinander.

Technologisch betrachtet lassen sich jedoch alle BDD-Zellen darauf reduzieren, dass sie einen Zu- und Ablauf haben, damit das zu behandelnde Medium durch diese geführt werden kann, und Bor-dotierte Diamantelektroden eingebaut sind.

Für die Erzeugung der benötigten Wirkstoffe (Oxidationsmittel) müssen die in der Zelle eingebauten Diamantelektroden mit elektrischer Energie (Gleichspannung) versorgt werden. Hierzu sind zwei elektrische Anschlüsse für den Plus- und Minuspol vorhanden.

Strömt das Medium durch die BDD-Zelle und sind die Elektroden in der Zelle mit Energie beaufschlagt, dann findet, wenn das Medium eine Leitfähigkeit aufweist, Elektrolyse statt und Oxidationsmittel werden produziert.

Das Grundprinzip der BDD-Zelle

Schematischer Aufbau des Ex-situ-Prinzipes zum Schadstoffabbau via Elektrolysewasser

Ihre Wünsche - unser Auftrag

Die Ermittlung der geeigneten BDD-Zelle für den kundenspezifischen Anwendungsfall ist DER wesentliche Schritt. Unsere Expert:innen können mit Ihnen zusammen die passende BDD-Zelle entsprechend Ihrer Anwendung definieren.

Das zu behandelnde Medium und dessen Inhaltsstoffe sowie das gewünschte Behandlungsziel z.B. Abbau von Organik oder Abtöten von Bakterien, bestimmen die Elektrodenfläche, die Stromdichte, den Durchfluss, den Elektrodenabstand etc. und letztlich die Größe der BDD-Zelle.

Unser Know-how für Sie

Die pro aqua hat viel Applikationserfahrung, das den/die Kund:in zur Ermittlung der geeigneten BDD-Zelle gerne zur Verfügung gestellt wird. Mit dem BDD-Zellen-Formular können wir für Sie einen ersten Lösungsvorschlag erarbeiten.

Einfache Montage, schnelle Inbetriebnahme

1

BDD-Zelle entsprechend der vorgegebenen/vorhandenen Halterungen/Bohrungen montieren.

2

Leitungen, die das zu behandelnde Medium transportieren, am Zu- und Ablauf der Zelle anschließen.

3

Elektrische Anschlüsse der BDD-Zelle mit einer geeigneten Gleichspannungsquelle verbinden.

Technische Eckdaten

Zur allgemeinen Orientierung sind einige generelle technische Eckdaten für die BDD-Zellen nachfolgend aufgelistet. Für konkretere Angaben besuchen Sie unseren SHOP oder nehmen Sie direkt mit uns KONTAKT auf, unsere Expert:innen beraten Sie gerne.

Stromdichte

< 500 mA/cm2 (empfohlen)

Temperatur

< 55°C (dauerhaft)

Schwebestoffe

< 50 µm (Filtration empfohlen

Feststoffe

filtrieren, da abrasive Effekte die Elektroden zerstören können

Scaling (Verkalkung)

vermeiden, da Verkalkung die Leistung reduziert

Betriebsweise

Gleichstrom mit Strom konstant (empfohlen)

Betriebsdruck

< 6 bar (hängt vom Zellentyp ab)

Durchfluss

< 20.000 Liter pro Stunde (hängt vom Zellentyp ab)